Anmelden
16.11.2021Damen NLA 9. Runde

Klatsche gegen Unihockey Berner Oberland

Die Wizards Bern Burgdorf kassieren am Sonntag-Nachmittag in Seftigen gegen BEO eine 3:10-Klatsche. Das Verdikt ist in dieser Höhe etwas gar hoch, jedoch müssen sich die Wizards an der eigenen Nase nehmen und die richtigen Schlüsse aus dieser Niederlage ziehen.

Der Start in das Berner Derby gelang den Wizards noch nach Mass. Larissa Läng erzielte in der fünften Minute den Führungstreffer. Doch die Antwort der Gastgeberinnen liess nicht lange auf sich warten und so fiel in der siebten Minute bereits der Ausgleich. Nur zwei Minuten später profitierten die Wizards in der Person von Annika Dierks von einem Aussetzer in der BEO-Defense und gingen wieder in Front (9.). Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste aus Burgdorf das Zepter in der Hand, vermochten es jedoch nicht, sich entscheidend abzusetzen. Auf der anderen Seite wiederum schien plötzlich alles zu gelingen. Die Oberländerinnen glichen zuerst durch einen Freistoss-Treffer aus (19.) und erhöhten danach im Powerplay auf 3:2 (20.).

In der 26. Minute schraubte das finnische Duo Hanna Niemelä / Sara Piispa das Skore auf 4:2. Das schien rückblickend gesehen der Genickschlag für BeBu gewesen zu sein. Zwar konnte Andrea Wildermuth noch zu einem Penalty antreten, scheiterte jedoch. Und kurz darauf fielen bereits die Treffer zum 5:2 (32.) und 6:2 (33.). Nun zog Wizards-Coach Mirco Torri sein Time-Out. Und dieses schien - zumindest für einen Moment - seine Wirkung zu zeigen. Simone Wyss verkürzte nach einer Freistoss-Variante zum 3:6.  Doch es war erneut ein Powerplay-Tor, welches BEO kurz vor dem zweiten Pausenpfiff die erneute Vier-Tore-Führung bescherte.

Im letzten Drittel versuchten die Zauberinnen zwar noch, das Spiel irgendwie zu drehen. Doch wie so oft an diesem Abend sündigten sie im Abschluss oder fanden ihre Meisterin in Krista Nieminen im Oberländner Gehäuse. Die Hausherrinnen wiederum zeigten sich weiter äusserst effizient und erzielten noch drei Treffer zum vernichtenden Schlussresultat von 10:3.

Unihockey Berner Oberland - Wizards Bern Burgdorf 10:3 (3:2, 4:1, 3:0)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 311 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 5. L. Läng (S. Wyss) 0:1. 7. S. Krähenbühl (P. Greber) 1:1. 9. A. Dierks 1:2. 19. S. Piispa (H. Niemelä) 2:2. 20. S. Piispa (H. Niemelä) 3:2. 26. H. Niemelä (S. Piispa) 4:2. 32. K. Wenger (H. Niemelä) 5:2. 33. A. Müller (F. Kuratli) 6:2. 38. S. Wyss (A. Wyss) 6:3. 40. V. Meer (S. Piispa) 7:3. 49. H. Niemelä (S. Piispa) 8:3. 54. K. Wenger (H. Niemelä) 9:3. 58. N. Trottmann (A. Meyer) 10:3.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf.